Berechtigungen

Fachschule für wirtschaftliche Berufe (FW)

 

Nach 3 Jahren FW hast du folgende Berechtigungen: 

  • Abschlussprüfungszeugnis gilt als Nachweis einer facheinschlägigen Lehrabschlussprüfung:
    Gleichwertigkeit mit den Lehrberufen Bürokaufmann/-frau, Hotel- und Gastgewerbeassistent/in und Restaurantfachmann/-frau (gemäß § 34a BAG)
  • Anrechnung für facheinschlägige Lehrberufe im Hotel- und Gastgewerbe sowie im Handel
  • Selbstständige Ausübung reglementierter Gewerbe (weitere Fachpraxis erforderlich) mehr
  • Zulassung zur Berufsreifeprüfung
  • Zugangsvoraussetzung für Aufbaulehrgang (HLW)

 

 

 

 

 

Ersatz der Unternehmerprüfung 

Die selbstständige Ausübung von etlichen reglementierten Gewerben (wie zB Gastgewerbe) setzt einen Befähigungsnachweis voraus. Dieser umfasst ua. die Unternehmerprüfung, mit der die erforderlichen unternehmerischen und rechtlichen Kenntnisse nachgewiesen werden.

Für Absolvent/innen der FW entfällt der Prüfungsteil Unternehmerprüfung (gemäß § 34 BAG).

Fachpraxis

Zur selbstständigen Ausübung des Gastgewerbes ist jedoch nach Abschluss der FW eine 12wöchige Fachpraxis zu absolvieren (Details siehe www.gewerbeordnung.at).

nach oben